top of page
Herdenschutzhunde
Herdenschutzhund
Herdenschutzhund
Herdenschutzhunde
Herdenschutzhund
Patera

2019 haben wir mit der Ausbildung von zwei Herdenschutzhunde (HSH) begonnen.

Zunächst haben wir diese überwiegend in unser Bockgruppe gehalten.

Unter anderem durch einen einen Übergriff auf eine Ziege im Sommer 2022 durch einen, vermutlich streunenden Hund, haben wir uns entschlossen auch die weibliche Herde durch HSH zu schützen. 

Seit Ende 2022 haben wir nun in jeder Herde zwei Beschützer und somit in Summe vier HSH.

Erfahrungen tauschen wir hierbei im Verband Herdenschutz e.V. (www.verbandherdenschutz.de) aus, wo wir seit 2021 Mitglied sind und seit Dezember 2023 Ina Kraus die Landessprecherin Baden-Württemberg ist.

 

Im September 2023 durften wir Seminarteilnehmer des Ziegenzuchtverband Baden-Württemberg e.V. sowie den Verband Herdenschutz zu einem Seminar auf unserem Betrieb begrüßen.

Die Schafzucht hat hierzu in ihrem Heft 23-2023 berichtet.

Der Artikel ist über den Link auf dem folgendem Logo zu erreichen.

Seit Mai 2024 werden wir im Deutscher Verband für Landschaftspflege (DVL) e.V. als Demonstrationsbetrieb für Herdenschutz geführt.

https://www.herdenschutz.dvl.org/demobetriebe/details/lonetal-ziegen

 

Im Vergleich zu Hütehunden sind diese nicht dafür ausgebildet um das Hüten des Schäfers zu erleichtern, sondern leben 365 Tage direkt auf den Weideflächen in der Ziegenherde und sollen diese vor Tierübergriffen, Diebstahl oder ähnlichem schützen.

In Mittel- und Ostdeutschland sind Herdeschutzhunde bereits ein gängiges Bild in den Schaf- und Ziegenherden. Im Alb-Donau-Kreis sind wir eine der ersten die sich für diese Methode hinsichtlich Herdenschutz entschieden haben.

Sollten Sie an einer Weide mit Herdenschutzhunden vorbeikommen, bitte zügig weiterlaufen und Hunde anleinen.

 

Herdenschutzseminar
bottom of page